Kultur

Musik im Park Veranstalter zählt mehr als 21 000 Besucher

Schwetzingen feiert neuen Rekord

Archivartikel

„Es ist das beste Ergebnis überhaupt – mit über 21 000 Besuchern.“ Die Bilanz von Rolf Weinmann hätte positiver nicht ausfallen können, Musik im Park 2019 war nicht nur für den Chef der veranstaltenden Konzertagentur Provinztour ein großartiges Ereignis. „Tolle Konzerte, tolles Publikum, tolle Stimmung “, resümierte auch Sandra Moritz, Leiterin der Schlossverwaltung.

Rund 6000 Konzertbesucher bei Pur, 3000 bei Roger Hodgson, 2500 bei Within Temptation, knapp 5000 bei Michael Patrick Kelly und zum Abschluss noch mal rund 5000 bei Zaz. „Das war eine Bombenauslastung und ein vielschichtiges Programm mit Künstlern aus fünf Nationen“, freute sich der Veranstalter. Dazu ein Wetter, wie es besser hätte nicht sein können, jeden Abend ausgezeichnete Stimmung und keine negativen Begleiterscheinungen.

Kein Wunder, dass Rolf Weinmann und sein Team über alle Maßen zufrieden waren – auch mit dem Besuch bei Within Temptation. „Der Künstler, der als letztes gebucht wird, verkauft sich immer am schlechtesten“, weiß er aus Erfahrung. Aber es war ein besonderes Publikum, Metal-Fans eben. „Die waren zu 90 Prozent noch nicht bei den Konzerten im Schlossgarten.“ Auf die Band ist er durch das zeitgleiche Festival in Wacken gekommen. Dort hatten Within Temptation am Freitag gespielt, anschließend ging es in die Schweiz. Da hatte Schwetzingen optimal gepasst. Überrascht war Rolf Weinmann von der Resonanz bei Zaz. „Hinter der war ich seit fünf Jahren her“, berichtete er. Die Nähe Schwetzingens zu Frankreich habe sicher eine Rolle gespielt.

Pläne für das kommende Jahr

Dass Musik im Park 2020 stattfinden wird, steht jetzt schon fest. Aber welche Stars dann zwischen dem 29. Juli und dem 2. August auftreten werden, kann er noch nicht sagen. „Es sind schon einige Künstler optioniert“, mehr verrät er nicht, schließlich will er die Konkurrenz nicht hellhörig machen. „Aber es gibt so viele gute Künstler“, ist er selbst gespannt und freut sich – trotz des Stresses: „In Schwetzingen ist das Umfeld sehr angenehm.“ 

Zum Thema