Kultur

Literatur regional Anne Richter über „Unvollkommenheit“

Sehnsucht nach Freiheit

Archivartikel

Paul ist intelligent. Er studiert Mathematik und könnte es weit bringen, wenn er sich anpassen könnte. Aber wer ist schon vollkommen? Er nicht, der Staat nicht, in dem er lebt, die Kommilitonen nicht, die nicht auf seiner Seite stehen. Anne Richters Roman „Unvollkommenheit“ beginnt 1988 in Jena, ein Jahr vor der Wende. Marc hat sich gerade für sein Studium eingetragen, sitzt im mathematischen

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1878 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema