Kultur

Seine schwarze Seite

Archivartikel

Rino Galiano erzählt vom Reformator

Martin Luthers schwarze Seite ist zwar nur den Wenigsten bekannt, aber auch kein Geheimnis. In seinem Katechismus von 1529 legt er das achte Gebot so aus: "Niemand soll seinem Nächsten, Freund, oder Feind mit der Zunge schädlich sein, noch Böses von ihn reden, gleichviel es sei wahr, oder erlogen - sofern es nicht aus Befehl, oder zur Besserung geschieht." Während die Gesellschaft daraus ein

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2354 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00