Kultur

Kunst Gustav Kluge zeigt im Ludwigshafener Hack-Museum die düstere Seite der Menschheit

Selbstgespräche im Kino

Archivartikel

Auf der Bühne des Lebens wartet das Leiden. Unter den Zwängen des Alltags, unter unseren Mitmenschen und vor allem: an uns selbst. Auf einem der Bilder von Gustav Kluge ist diese Bühne ein rotes Kino, in dem der Maler neben seiner Mutter sitzt. Die Dame spricht mit ihrem Sohn, der auch dem Vater ähnelt. Doch auf den zweiten Blick wird klar: die Nähe zwischen beiden ist eigentlich Distanz. Und

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2045 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00