Kultur

Schauspiel Das Stück „Ellbogen“ feiert am Samstag Premiere im Nationaltheater / Eine Hauptrolle, drei Frauen

Selen Kara am Mannheimer Nationaltheater: „Es gibt viele Hazals unter uns“

Hazal fühlt sich fremd im eigenen Land, ohne Perspektive, und der Abend, an dem sie ihren 18. Geburtstag feiert, eskaliert schließlich mit fatalen Konsequenzen. Regisseurin Selen Kara erzählt in „Ellbogen“ die Geschichte der jungen Frau nach dem gleichnamigen Roman von Fatma Aydemir. Bei ihrer Inszenierung am Mannheimer Nationaltheater (NTM) wird die Hauptfigur auch von der aus dem Kieler

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3798 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema