Kultur

Musikfest Stuttgart Wiederkehr von Helmuth Rilling

Sensibel und einfühlsam

1954, noch während seines Studiums, gründete er die Gächinger Kantorei, 1965 das Bach-Collegium Stuttgart, 1981 die Internationale Bachakademie Stuttgart, deren künstlerischer Leiter er bis 2013 war. 1963 wurde der Kantor der Stuttgarter Gedächtniskirche Kirchenmusikdirektor.

Von 1969 bis 1985 war Helmuth Rilling Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main. Jetzt kehrte er, der sein musikalisches Leben dem Werk von Johann Sebastian Bach gewidmet hat, unter seinem Nachfolger Hans-Christoph Redemann wieder einmal an seine einstige Wirkungsstätte zurück.

Mit sogenannten "Sichten auf Bach" wartete das Musikfest Stuttgart 2017 in der Stiftskirche zur mittäglichen Stunde siebenmal auf.

Dabei zeigten sechs verschiedene Dirigenten mit der Aufführung von sieben Kantaten und der russische Violinist Sergei Malov, der die Suiten BWV 1011 und BWV 1012 interpretierte, ihre jeweilige Sicht auf die Kompositionen von Johann Sebastian Bach. Nach Konrad Junghänel, der den Cantus Cölln dirigierte, Hans-Christoph Rademann, vor dem drei Solisten und die Gaechinger Cantorey standen, und vor Alexander Grychtolik, der mit vier Solisten und dem von ihm gegründeten Ensemble Deutsche Hofmusik aufwartete, war Helmuth Rilling an der Reihe.

Er dirigierte das JSB-Ensemble, dessen Initialen sowohl für Johann Sebastian Bach als auch für "Junges Stuttgarter Bach-Ensemble stehen, ein Orchester junger Instrumentalisten und Sänger aus aller Welt, die von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann in Bachs Musikwelt eingeführt werden. Und so standen auch acht Vokalsolisten der Meisterkurse Gesang zur Verfügung, die von fünf Dozenten unterrichtet wurden.

"Vom Weltgetümmel in den Himmel," war das Thema dieses rund 75-minütigen Konzerts.

Sensibel, ebenso einfühlsam wie ausdrucksstark, mit knappen, aber bestimmenden Gesten machte der 84-jährige Helmuth Rilling eindrucksvoll und meisterhaft die Intentionen Bachs in den zwei Kantaten transparent. Gewiss ein Höhepunkt des diesjährigen Musikfests Stuttgart, das einst von ihm als Europäisches Musikfest konzipiert worden war. Dieter Schnabel