Kultur

Pop Joy Fleming singt im ausverkauften Capitol

Sie babbelt und singt

Archivartikel

"Alles gut?", fragt Joy Fleming ins voll besetzte Capitol und legt gleich a cappella los. Stimmgewalt und Tonsicherheit, keine Frage, hat sie noch, wenn es auch insbesondere den souligen und funkigen Stücken wie "Just To See Her" (Smokey Robinson) und "Mercy Mercy Me" (in der 91er-Version von Robert Palmer) etwas an Dynamik fehlt. Das mag daran liegen, dass die 71-Jährige ihr Konzert im Sitzen

...
Sie sehen 22% der insgesamt 1863 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema