Kultur

Justiz Sorge um inhaftierten russischen Regisseur

Solidarität mit Senzow

Archivartikel

Mehr als 100 internationale Filmemacher haben die Freilassung des in Russland inhaftierten ukrainischen Regisseurs Oleg Senzow (Bild) gefordert. Man müsse schnell reagieren, um Senzow, der im Hungerstreik ist, nicht sterben zu lassen, heißt es in dem auf der Internetseite der französischen Zeitung „Le Monde“ veröffentlichten Appell. Es sei höchste Zeit, dass Russland nicht nur eine humanitäre,

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1028 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00