Kultur

Jazz im Quadrat Die Band People siegt bei Abstimmung

Spannende Klänge sind garantiert

Auf einen Abend mit ungewöhnlicher Musik darf sich das Publikum beim nächsten „Jazz im Quadrat – Hautnah Entdeckungen“-Konzert freuen: Die Band People (Leute) um den kolumbianischen Pianisten, Komponisten und Arrangeur Carlos Trujillo hat die Abstimmung im Morgenweb, dem Online-Auftritt dieser Zeitung, gewonnen. Das Quintett spielt am Freitag, 7. Dezember, 20 Uhr, im Musikclub Ella & Louis des Mannheimer Rosengartens. People siegten vor der Popjazz-Formation Jules und dem Weltmusik-Trio MaLiNa.

„Wow! Cool“, jubelt Carlos Trujillo im Telefongespräch mit dieser Zeitung. „Wir freuen uns sehr, im Ella & Louis auftreten zu können. Ein toller Club, ich war dort beim Eröffnungskonzert von Nils Wogram.“ Besonders reizvoll ist es für den Kolumbianer, dass er im Rosengarten-Gebäude spielen darf. „Als ich 2013 nach Mannheim kam, habe ich dort gejobbt. Ich war beim Empfang, arbeitete als Kartenabreißer oder in der Garderobe.“

Umarrangierte Popsongs

Jetzt darf Trujillo sich im Keller-Club als kreativer Musiker vorstellen. Mit seinen Bandkollegen Michael Schreiner (Saxofon), Florian Küppers (Gitarre), Jan Dittmann (Bass) und Johannes Hamm (Schlagzeug) präsentiert er Jazz auf der Höhe der Zeit. Zu hören gibt es unkonventionelle Eigenkompositionen, die das übliche Schema von Thema-Solo-Thema vermeiden. „Wir wollen Musik mit neuen Strukturen“, sagt Trujillo. Kein Wunder, ist er doch von US-Bands wie James Farm und The Bad Plus beeinflusst.

Außerdem bieten People ungewöhnliche Versionen von Popsongs. Zum Repertoire gehören Stücke von David Bowie („The Man Who Sold The World“), Joe Cocker („You Are So Beautiful“) und den Beatles („Please, Please Me“). Aber sie werden anders klingen als gewohnt. Trujillos Studium beim renommierten Arrangeur Jürgen Friedrich an der Musikhochschule Mannheim hat nachgewirkt.

Info: Video und Informationen unter morgenweb.de/hautnah