Kultur

Salzburger Festspiele Österreichs Vorzeigefestival steht mit Anna Netrebkos Duo-Abend noch ein Höhepunkt bevor, die Bilanz fällt aber jetzt schon überwiegend positiv aus

Spannendes Programm mit wenigen Ausrutschern

Archivartikel

Echte Sternstunden sind selten, auch bei einem Hochklasse-Festival wie den Salzburger Festspielen. Doch diesmal waren sich Publikum und Kritik einig: Romeo Castelluccis bildmächtig-verrätselte Neuinszenierung von Richard Strauss’ Oper „Salome“ war das Ereignis der am 30. August zu Ende gehenden Festspielsaison. Vor allem der sängerische Furor der litauischen Sopranistin Asmik Grigorian in der

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2326 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00