Kultur

Auszeichnung Die Band The 1975 und der schottische DJ-Star Calvin Harris holen jeweils zwei Brit Awards / Sängerin Jorja Smith und George Ezra beste Solisten

Starke Auftritte, aber das ganz große Spektakel fehlt

Archivartikel

George Ezra („Budapest“) und Jorja Smith („Don’t Watch Me Cry“) sind bei den Brit Awards in London als bester Künstler und beste Künstlerin ausgezeichnet worden. Ezra freute sich riesig über seinen ersten Brit Award. „Das ist eine unglaubliche Ehre“, schwärmte er, „das ist das Sahnehäubchen!“ Sängerin und Songwriterin Smith, die in Großbritannien längst ein Star ist, verschlug es fast die

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2608 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema