Kultur

Corona-Krise Existenzangst an Mainzer Kabarettbühne

Stars spielen für Unterhaus

Archivartikel

Auch das Mainzer Unterhaus, eines der bedeutendsten Zentren für Kleinkunst in Deutschland, sieht sich wegen der Corona-Krise in seiner Existenz bedroht. Der Spielbetrieb und die Gastronomie wurden am 16. März eingestellt, vorher seien aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schon weniger Zuschauer gekommen, sagte Unterhaus-Chef Stephan Denzer der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

...

Sie sehen 42% der insgesamt 968 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema