Kultur

Literatur Schriftstellerin Terézia Mora erhält den mit 50 000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis / Leiter des Hamburger Literaturhauses Rainer Moritz lobt die Entscheidung

„Stilistisch ausgefeilte Sprache“ als Markenzeichen

Archivartikel

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Terézia Mora wird mit dem Georg-Büchner-Preis 2018 ausgezeichnet. Das teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung gestern in Darmstadt mit. Der mit 50 000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

Mora bekomme die Ehrung für ihre „lebendige Sprachkunst, die Alltagsidiom und Poesie, Drastik und

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2703 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00