Kultur

Hintergrund Der bevorstehende 500. Todestag des Künstlers und Gelehrten Leonardo da Vinci entzweit Frankreich und Italien

Streit um das Universalgenie

Leonardo da Vinci kannte keine Grenzen. Weder in der Kunst noch im wahren Leben. Er interessierte sich für Pferdefüße ebenso wie für Krebse, Kriegsgerät, Tauchanzüge oder mechanische Flügel. Er malte, baute, tüftelte ohne Unterlass. Universalgenie nennt man ihn daher. Doch so universal darf der Renaissance-Künstler, Erfinder, Musiker und Philosoph derzeit überhaupt nicht sein. Denn vor dem

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4200 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00