Kultur

Kulturpolitik: Zwist um mögliche Raubkunst aus Irak

Streit um ein Goldgefäß

Archivartikel

Ein kleines Goldgefäß im Tresor eines Mainzer Museums sorgt für diplomatische Verwicklungen zwischen deutschen Behörden und dem Irak. Da Eigentumsverhältnisse und Herkunft ungeklärt sind, soll das fragile Stück heute notfalls mit dem Schweißgerät aus dem Tresor des Museums geholt werden. Dies habe ihm das Stuttgarter Zollfahndungsamt angekündigt, sagte Archäologe Michael Müller-Karpe vom

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1208 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00