Kultur

Pop Das neue AC/DC-Album „Power Up“ hält vor allem vom Sound her, was der wuchtige Titel verspricht

Stromstarke Überbrückungshilfe

Archivartikel

Ein brüllend lauter Frühsommertag auf dem Hockenheimring mit 105 000 vor Begeisterung tobenden Fans, ein brechend voll gepackter Innenraum, dazu ein Hammer-und-Amboss-Hitklassiker nach dem anderen – von diesem Szenario am 16. Mai 2015 können AC/DC-Fans momentan allenfalls träumen. Auch wenn Angus Young und Co. mit ihrem am 13. November veröffentlichten Album „Power Up“ zwangsläufig Hoffnung

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4612 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema