Kultur

Pop: AC/DC verzücken 13 000 Fans in der Frankfurter Festhalle mit einem exklusiven Querschnitt ihrer eigenen Rockgeschichte

Stromstöße à la Angus Young

Archivartikel

Jörg-Peter Klotz

Viel exklusivere Plätze als bei der binnen zwölf Minuten ausverkauften Hallen-Tournee von AC/DC gibt es derzeit kaum in deutschen Multifunktionsarenen. Das merkt man schon beim Blick auf die besten Ränge der Frankfurter Festhalle, wo diverse Fußball-Profis Scorpions-Gitarrist Rudolf Schenker und die Klitschko-Brüder beim Headbangen beäugen wie Schuljungen. Die beiden

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4040 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00