Kultur

Kunst Junge Grafikdesigner stellen in Mannheim aus

Studierende überzeugen mit Ideen

Archivartikel

Ein schwarzes Riesengehäuse hat sich in den Mannheimer Kunstverein verirrt, wie die Kaaba sieht es aus, das Allerheiligste der Muslime in Mekka. Sehr passend zu dem Bau des Kunstvereins, der 1966 von dem Darmstädter Architekten Theo Pabst errichtet wurde und vollkommen aus Quadraten aufgebaut ist. Aber das große Gebilde hier ist nun behängt mit schwarzen Stoffbahnen, auf denen in weißer

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2004 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00