Kultur

Musiktheater Oper am Rhein versteht Kosminski-Kritik nicht

Tannhäuser löst Streit aus

Archivartikel

Die Deutsche Oper am Rhein hat bestürzt auf die heftige Kritik an der "Tannhäuser"-Inszenierung von Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski (Bild) mit drastischen Nazi- und Holocaust-Szenen reagiert. "Die Inszenierung nutzt die furchtbaren Verbrechen des Nationalsozialismus nicht als Staffage oder zur Skandalisierung als Selbstzweck, sondern zeigt die umstrittenen Szenen als Beleg

...
Sie sehen 22% der insgesamt 1825 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00