Kultur

Pop: Jason Mraz kultiviert lässige Blauäugigkeit im ausverkauften Mannheimer Maimarktclub

Tanztee bei offenem Verdeck

Archivartikel

Bernd Mand

Es gibt Konzerte, die stark an jene kuscheligen Ecken in großen skandinavischen Möbelhäusern erinnern, die landläufig als betreute Kinderaufbewahrung geführt werden. Beim Auftritt des amerikanischen Liedermacherhelden Jason Mraz beschlich einen schnell das Gefühl, dass die Kleinen diesmal den Spieß umgedreht haben. Eltern samt großen Geschwistern wurden hier für den

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3113 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00