Kultur

Maifeld Derby Indie-Popfestival verkündet zweite Band-Welle

The Kills rocken am Reitstadion

Mannheim.Dass die US-Indierock-Institution The Eels bereits als einer der Headliner des achten Maifeld Derbys ab 15. Juni feststeht (wir berichteten), macht viele Fans des dreitägigen Festivals am Mannheimer Reitstadion eigentlich schon wunschlos glücklich. Aber in der Regel treten auf den vier Bühnen mehr als 70 Künstler an, bisher standen 19 fest – und gestern Abend legte Veranstalter Timo Kumpf 28 weitere Namen nach. Darunter findet sich mit den amerikanisch-britischen Alternative-Rockern The Kills eine international gefeierte Formation, deren beeindruckende Sängerin Alison Mosshart auch an der Seite von Jack White mit der All-Star-Band The Dead Weather für Furore sorgt.

Black Rebel Motorcycle Club dabei

Da The Kills wie die Eels zum Festivalabschluss am 17. Juni auftreten, übertreibt Kumpf nicht, wenn er vom „wohl fettesten Derby-Sonntag aller Zeiten“ spricht. Zumal am Finaltag auch noch Songwriterin Kat Frankie, der Lokalmatador Gringo Mayer und mit dem Rock-Trio Black Rebel Motorcycle Club aus San Francisco eine weitere weltweit beachtete Attraktion auf dem Programm stehen.

Selten hat das das eher feingeistige Maifeld-Derby einen so rockigen Tag erlebt. Für die restlichen beiden Tage stehen die Headliner noch nicht fest. Aber am Samstag bringen bisher mit Neurosis und Wolves In The Throne Room zwei – sehr unterschiedliche – Metal-Bands die klangvollsten Namen mit. Dank den eher zartbesaiteten Synthie-Poppern Rhye. dem britischen Produzenten Jon Hopkins oder dem US-Projekt Deerhunter scheint sich der Freitag etwas ruhiger zu gestalten.

Die Drei-Tages-Karten gibt es bisher noch mit Frühbucher-Rabatt für 100 Euro inklusive Gebühren, der Normalpreis beträgt 105 Euro. Laut Veranstalter soll es „in Kürze“ Tagestickets geben. Bisher steht nur für den attraktiv besetzten Sonntag der Preis fest: Für unter anderem die Eels, The Kills und Black Rebel Motorcycle Club sollen 50 Euro anfallen. Camping-Tickets kosten pro Person und Fahrzeug 15 Euro.