Kultur

Freie Szene

TiG 7 nominiert für Jugendtheaterpreis

Mit Martin Brachvogels Inszenierung von Sergej Gößners Theaterstück „Mongos“ um zwei gesundheitlich beeinträchtigte Jugendliche ist das Mannheimer Theaterhaus TiG 7 für den österreichischen „Stella18 – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum“ nominiert. Die TiG 7-Koproduktion mit dem Grazer Kollektiv Follow the Rabbit wird in zwei Kategorien gehandelt: „Herausragende Produktion für Jugendliche“ und „Herausragende darstellerische Leistung“ der Schauspieler Jonas Werling und Nuri Yildiz. „Mongos“ ist Gößners erstes Stück; 2016 war es im Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts. rcl