Kultur

Nachruf US-Rapper wurde 26 Jahre alt

Trauer um Mac Miller

Der US-amerikanische Rapper Mac Miller, Ex-Freund von Sängerin Ariana Grande, ist tot. Er sei mit 26 Jahren „tragisch gestorben“, hieß es in einer Mitteilung seiner Familie, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. „Er war ein helles Licht in dieser Welt für seine Familie, Freunde und Fans“. Einzelheiten über die Todesursache gebe es zu diesem Zeitpunkt nicht, schrieb die Familie.

Nach US-Medienberichten war Miller am Freitag tot aufgefunden worden. Sanitäter seien per Notruf zu dem Haus des Musikers in Los Angeles geholt worden, berichtete der Internetdienst „TMZ.com“. Dort sei sein Tod festgestellt worden, teilte die Gerichtsmedizin der US-Zeitschrift „People“ mit. „Variety“ zufolge werde eine Drogen-Überdosis als Todesursache vermutet.

Kollegen und Fans reagierten bestürzt. „Ich bin so traurig, dass du nicht bleiben konntest, Mac“, schrieb der Sänger John Mayer auf Instagram zu einem gänzlich schwarzen Foto. dpa