Kultur

Ausstellung : Städel Museum Frankfurt zeigt die Künstler Henri Matisse und Pierre Bonnard erstmals gemeinsam in Deutschland

Traum vom ewigen Glück

Archivartikel

Mit einem Skandal beginnt 1905 die Karriere des Malers Henri Matisse. Als er im Pariser "Salon d'Automne" zusammen mit gleichgesinnten Künstlern ausstellt, schockieren und provozieren ihre heftig aufgetragenen Farben das Publikum. Ein erboster Kritiker verspottet sie sogar als "Fauves" ("wilde Tiere"). Im Frankfurter Städel-Museum kann man jetzt auf zwei Etagen diesen unumstrittenen Pionier

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4228 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00