Kultur

Klassik Krzysztof Penderecki mit der Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und Geigerin Ye-Eun Choi in Mannheim

Triumph des kulinarischen Prinzips

Man kann Stalin, ohne ihn zu mögen, fast verstehen: Dmitri Schostakowitsch hatte ihm, zum Weltkriegsende, eine Siegessinfonie versprochen. Und dann lieferte er das: kein großes, edlen Heldenmut verherrlichendes orchestrales Fresko, sondern spielerischen Neoklassizismus und sublime Ironie.

Aber besonders Ironie-begabt ist der Berufsstand der Tyrannen eher selten, und auch Schostakowitsch

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2825 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00