Kultur

Musiktheater Harry Kupfer inszeniert in Frankfurt Prokofiews Oper "Der Spieler" nach Dostojewskis Erzählung

Über ein Leben am Rand des Absturzes

Archivartikel

Eine überdimensionale Scheibe steht auf der großen, doppelten Drehbühne der Frankfurter Oper. Sie ist schräg aufgestellt - wer auf ihr geht, muss Mut aufbringen. In Harry Kupfers Inszenierung von Prokofiews Oper "Der Spieler", die nun ihre Frankfurter Erstaufführung erlebte, ist die schräge Scheibe das zentrale Dingsymbol (Bühne: Hans Schavernoch, Kostüme: Yan Tax). Sie erzählt vom Risiko und

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2499 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema