Kultur

Das Interview Steven Wilson tauscht auf seinem Solo-Album „The Future Bites“ den Rock gegen sphärische, elektronische Klänge

„Unsere Entwicklung ist negativ“

Archivartikel

Erwartungshaltungen sind dazu da, ad absurdum geführt zu werden. Meint zumindest Steven Wilson, der sich von Fans missverstanden und in seiner Freiheit reduziert sieht – auf einen Dienstleister, der nur spielen und singen darf, was die Masse von ihm erwartet. Dabei ist der 53-Jährige längst woanders. Das hat schon sein letztes Werk „To The Bone“ verdeutlicht – jetzt folgt mit „The Future

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema