Kultur

Klassik Sebastian Tewinkel bringt mit dem Nationaltheaterorchester im Akademiekonzert vier Werke zum Strahlen

Verschiedenheit ist Trumpf

Archivartikel

Die Abonnenten der Mannheimer Akademiekonzerte wissen sehr wohl zu schätzen, dass „ihr“ Nationaltheaterorchester, im Vergleich zu Reiseorchestern, stets auch die Nischen des sinfonischen Repertoires auslotet. Gewiss gibt es auch Programme, die mit einem einzigen Monolithen aus Bruckners oder Mahlers Werkstatt auskommen, aber dazwischen halt auch, wie diesmal, jene spannenden Abende mit vier

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3764 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00