Kultur

Heidelberger Frühling: Dieter Borchmeyer denkt tagsüber an Deutschland - ab und an sogar polemisch

Viel eher sind's Luftschlösser als feste Burgen

Archivartikel

Hans-Günter Fischer

Friedrich Nietzsche räumte ein: "Deutsch denken und deutsch fühlen - ich kann alles, aber das geht über meine Kräfte." Und ist Schlaf störend: "Denk' ich an Deutschland in der Nacht . . ." nennt Dieter Borchmeyer - nach Heinrich Heine - seine Überlegungen beim Heidelberger Frühling, dessen Leitthema "Identität" sein soll. Spätestens seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2610 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00