Kultur

Jazz: Thomas Siffling und Daniel Prandl spielen im Theatercafé

Viel Ernst, viel Witz

Archivartikel

Von den Ansagen Thomas Sifflings sollte man sich nicht täuschen lassen. Denn der Trompeter liebt das Understatement. Zumal dann, wenn er in der von ihm konzipierten "Nightmoves"-Konzertreihe im Café des Mannheimer Nationaltheaters nach längerer Zeit mal wieder selbst herausgestellt wird. Seinen Duoauftritt mit Pianist Daniel Prandl, eine Premiere, verkauft er bescheiden als privates

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2026 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00