Kultur

Literatur Benjamin Quaderer ist mit seinem Roman „Für immer die Alpen“ über einen Liechtensteiner in einer Eliteschule Barcelonas alles gelungen

Vom Datendieb zum Gejagten und Jäger

Archivartikel

„Ich klappe den Laptop jetzt zu.“ Das sind die letzten Worte des Romans, den Benjamin Quaderer geschrieben hat. Und danach? Man wird sich wünschen, dass die Geschichte nicht zu Ende ist. Und durchatmen. „Für immer die Alpen“ ist der wuchtige Debütroman des 30-jährigen Autors, in dem alles gelungen ist. Angesiedelt ist Quaderers Erzählung in Liechtenstein, jenem Fürstentum, das durch seine

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3016 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema