Kultur

Sprache Das Mannheimer Institut für Deutsche Sprache sammelt Wörter, die in der Virus-Krise vermehrt genutzt werden

Von Corona-Baby bis Zoom-Room

Archivartikel

Mannheim.Annette Klosa-Kückelhaus (Bild) sammelt Wörter-Neuschöpfungen, solche mit Bedeutungsveränderung und Anglizismen. Ihre Leidenschaft für diese Neologismen kann die Linguistin am Mannheimer Leibniz- Institut für Deutsche Sprache (IDS) während der Corona-Krise voll ausleben. Das Paradebeispiel der Wort-Jägerin ist das „Social Distancing“, ein in den deutschen Wortschatz eingeflossener englischer

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema