Kultur

Kulturpolitik Veranstaltungshäuser der Region positionieren sich gegensätzlich zur umstrittenen Kabarettistin Lisa Eckhart / Auftritt am 11. Mai 2021 im Mannheimer Capitol

Von „Kein Grund, über eine Absage zu sprechen“ bis „disqualifiziert“

Archivartikel

Die Debatte um die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart beruhigt sich nur langsam. Das Hin und Her um ihre Ausladung aufgrund befürchteter gewaltsamer Proteste gegen ihren Auftritt bei einem Hamburger Lesefest mit ihrem Debütroman „Omama“ (wie berichtet) ebbt allerdings ab. Selbst in der Zeitung „Jüdische Allgemeine“ wurde der Fall Eckhart mit einem

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5849 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema