Kultur

Kulturstiftung

Von Klassik bis Jazz

Archivartikel

Ostern ist bekanntlich das Fest der Freude. Am 15. April findet um 17 Uhr der Festabend der Kulturstiftung statt. Gerade bei dieser Veranstaltung steht die Freude im Fokus: etwa die Spielfreude der rund 80 jungen Musikerinnen und Musiker der Landesjugendorchesters Baden-Württemberg und die des Solo-Fagottisten des SWR Radio-Sinfonieorchesters Hanno Dönneweg. „Festliche Ouvertüre und große Sinfonie“ lautet der Programmtitel mit Werken von Schostakowitsch, Mozart und Sibelius. In der Pause lädt die Stiftung zu einem Empfang ein.

Für nachösterliche Jazzfreuden sorgt vom 21. April bis 5. Mai das Bandfestival UpBeat Hohenlohe. Jungprofis der wachsenden internationalen Jazzszene coachen Schülerbands an Hohenloher Schulen und geben nach nur zwei Workshoptagen zusammen ein Konzert. Auch hier ist Begeisterung, gerade bei den Beteiligten, vorprogrammiert. Drei Konzerte stehen auf dem Spielplan: in Schwäbisch Hall mit dem Schmid/Brämswig Quartett und der Eva Schulze Band aus Michelbach/Bilz, in Kupferzell mit dem Neo-A capella-Quartett Of Cabbages And Kings und dem GTO-Projektchor aus Osterburken und zum Abschluss in Öhringen mit dem Schipmann/Ludwig UK Quintet und der Steam Engine Band aus Öhringen.

Der Hohenloher Kultursommer geht vom 2. Juni bis zum 30. September in die 32. Runde. Alte Musik, Klassik und authentische Weltmusik bieten ein breitgefächertes Angebot.

Karten und Informationen gibt es unter Telefon 0 79 40 /1 83 48, oder unter www.hohenloher-kultursommer.de; www.upbeat-hohenlohe.de oder www.reservix.de im Internet.