Kultur

Heidelberger Frühling Das größte Musikfestival des Landes muss in den kommenden zwei Jahren auf die Stadthalle verzichten und blickt mutig auf das neue Programm

Vor der Alten Universität entsteht ein neues Festivalzentrum

Archivartikel

Diesmal hat Thorsten Schmidt sich etwas Besonderes vorgenommen. Obwohl er sagt, er wolle sich „aus der Diskussion raushalten“, tut der Intendant des Heidelberger Frühlings das Gegenteil. Er singt ein Hohelied auf die Heidelberger Kultur und sagt, sie habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die Stadt weltbekannt sei – was stimmt, wenn man allein an die Heidelberger Romantik

...

Sie sehen 13% der insgesamt 2962 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema