Kultur

Filmfestival Zwölf Filme kostenlos online zu sehen

Vorverkauf ab 12. August

Mit 18 Open-Air-Filmen beginnt am 26. August eine ungewöhnliche, weil durch Corona gezeichnete 16. Ausgabe des Festivals des deutschen Films. Wie die Veranstalter am Freitag mitteilten, steht nun auch das Datum für den Vorverkauf der Tickets fest: Ab dem 12. August können Karten online unter tickets.fflu.de gekauft werden. Eine Woche später, ab dem 18. August, startet der analoge Verkauf, täglich außer montags von 12 bis 18 Uhr im Ludwigshafener Wilhelm-Hack-Museum. Aber auch während des Festivals können täglich vom 15 bis 21.30 Uhr Tickets auf dem Gelände auf der Parkinsel gekauft werden, teilte das Festival mit.

Höhepunkte aus 15 Jahren

Das Festival des deutschen Films findet in diesem Jahr in einer kleineren Version statt. Wie berichtet, werden 18 ausgewählte deutsche und internationale Filme in Open-Air-Kinos gezeigt, teilweise bereits vor dem Kinostart in Deutschland, etwa das französische Gesellschaftsdrama „Die Wütenden – Les Misérables“. Aber auch Filme, die bereits im Kino angelaufen sind, etwa „Undine“ vom diesjährigen Mannheimer Schillerpreisträger Christian Petzold oder „Das Vorspiel“ sind Teil des reduzierten Programms.

Ergänzt wird das Festival mit dem Online-Ableger „Dahääm/At Home“. Auf der Webseite können Interessierte zwölf Filme, die in den vergangenen 15 Jahren Teil des Programms waren, kostenlos anschauen. „Zusammen mit dem Online-Rückblick schaffen wir damit, trotz aller Rücksicht auf Corona, wenigstens ein bisschen vertraute Festivalatmosphäre“, wird Festivalintendant Michael Kötz zitiert. seko

Info: Weitere Informationen unter: www.festival-des-deutschen-films.de 

Zum Thema