Kultur

Das Gespräch: Werner Schroeter über Kunst, Leben und die Alternativen zum grenzenlosen Kapitalismus

Was bleibt, ist allein die Hoffnung

Archivartikel

Thomas Groß

35 Filme hat dieser Regisseur in vier Jahrzehnten realisiert. Einen Goldenen Bären der Berlinale, einen Spezial-Löwen in Venedig und einen Preis beim diesjährigen Festival des deutschen Films in Ludwigshafen haben sie ihm eingebracht. Zudem hat Werner Schroeter 76-mal am Theater inszeniert, vor allem Opern, so auch am Nationaltheater vor neun Jahren Verdis "Maskenball". Schon

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3369 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00