Kultur

Kulturpolitik

Weimar entscheidet heute über Lorenz

Mannheims Kunsthallenchefin Ulrike Lorenz (Bild) wird am heutigen Nachmittag voraussichtlich zur Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar gewählt. Im Stiftungsrat werde sie von Thüringens Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) als einzige Kandidatin für die Nachfolge von Hellmut Seemann vorgeschlagen, so ein Sprecher der Stiftung auf Anfrage. Der Stiftungsrat muss einstimmig entscheiden. Lorenz, deren Vertrag in Mannheim im März noch bis 2023 verlängert wurde, würde in Weimar wohl im Sommer 2019 beginnen, da der amtierende Präsident Ende Juli in den Ruhestand wechselt. Die Klassik Stiftung Weimar ist mit einem Gesamtetat von 50 Millionen Euro (2017) nach der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Deutschlands zweitgrößte Kulturstiftung. dms