Kultur

Leipziger Buchmesse Ab morgen wird der Branchentreff vier Tage lang zum Mekka für Literaturfreunde

Weltreise, Politik und eine Debatte

Archivartikel

Die Besucher werden vom 15. bis 18. März auf eine literarische Weltreise geschickt. Aber vor allem steht der Leipziger Bücherfrühling im Zeichen politisch brisanter Themen weltweit. „Selten wurden die Debatten in Deutschland um Politik so hitzig geführt wie in den letzten Jahren“, sagt der Buchmessedirektor Oliver Zille. So stellt die Messe die europäischen Werte auf den Prüfstand. Sind wir

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2772 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00