Kultur

Kunst Das Frankfurter MMK zeigt eindrucksvolle Werke von Felix Gonzalez-Torres über Aids, Politik und Liebe

Wenn Herzen aus dem Takt geraten

Archivartikel

Das Aufsichtspersonal im Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK) hat zurzeit einen entspannten Job - schließlich muss es nicht ständig schauen, ob die Besucher irgendetwas in die Hand nehmen. Fast alles ist jetzt erlaubt dank Felix Gonzalez-Torres. Der Kubaner, der 1996 im Alter von nur 38 Jahren an Aids starb, ließ die Betrachter immer an seiner Kunst teilhaben. Seine Markenzeichen waren

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2625 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00