Kultur

Kunst: Mit Bernard Schultze präsentiert die Heidelberger Galerie Sacksofsky einen Meister des Informel

Wenn Wucherndes zum Glücksfall wird

Archivartikel

Cathrin Pischon

Manchmal haben Galeristen Glück. Dann gelingt ihnen eine Ausstellung mit hochkarätigen Werken aus den bedeutendsten Schaffensperioden eines Künstlers. Uwe Sacksofsky hat mit seiner Retrospektive "Bernard Schultze" (1915-2005) eine großartige Zusammenstellung geschaffen. Zu sehen sind in seiner Galerie Bilder, Aquarelle, Zeichnungen und Fantasiegebilde, die zwischen 1957

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00