Kultur

Das Porträt Tänzerin Mahomi Endoh entdeckt währen der Corona-Pause neue Formen ihrer Arbeit / Japanerin seit 2018 am NTM

„Werden voneinander inspiriert“

Archivartikel

Man hört ihr gerne zu, wenn sie erzählt, mit freundlicher, einnehmender Stimme, und dabei immer wieder unvermittelt ihr helles Lachen aufblitzen lässt. Gerne würde man Mahomi Endoh auch wieder tanzen sehen, aber das geht gerade nicht. Natürlich nicht. Denn noch immer setzt die Corona-Krise auch dem kulturellen Leben Grenzen, und das Mannheimer Nationaltheater (NTM) – dessen Ballettensemble die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4073 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema