Kultur

Literatur Verleger Ulrich Wellhöfer kritisiert den Umgang mit Autorin Monika Maron und Thalia für eine Verkaufsstrategie

Wie halten wir es mit der Haltung, Thea Dorn und Michael Busch?

Archivartikel

Zwei Aufreger bewegen derzeit die Literaturszene. Sie sind symptomatisch für die Entwicklung des Literaturmarkts, indem sie das Selbstverständnis von Autoren, Verlagen und Buchhandel unmittelbar betreffen. Wie gerne hätte man darüber auf der Buchmesse diskutiert.

Fall 1: Monika Maron und der S. Fischer-Verlag

Monika Maron, seit rund vierzig Jahren beim renommierten S.

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4424 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema