Kultur

Klassik Sängerin Astrid Kessler springt kurzfristig bei Hamburger Aufführungen der Johann-Strauß-Operette „Die Fledermaus“ ein / Hanna Müller half bei Eröffnung aus

Wieder rettet Mannheimerin die Elbphilharmonie

Archivartikel

Da staunte man nicht schlecht: Die gefeierte Sängerin und Darstellerin der Titelpartie in Halevys „Jüdin“ am hiesigen Nationaltheater, aber auch die Eva in der „Meistersinger“-Produktion letztens, Astrid Kessler, rettete als Rosalinde die drei „Fledermaus“-Galas in der Hamburger Elbphilharmonie. Und das, nachdem bereits die festliche Eröffnung des Kulturtempels im Januar 2017 tatkräftig von

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2880 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema