Kultur

Literatur Journalist stellt sein neues Buch vor

Yücel liest in Mannheim

Archivartikel

Der Fall „Deniz Yücel“ sorgte zwischen Frühjahr 2017 und Frühjahr 2018 für eine diplomatische Krise zwischen der deutschen und der türkischen Regierung. Der deutsche Journalist war 2017 wegen „Terrorpropaganda“ in der Türkei verhaftet worden und saß ein Jahr lang in Untersuchungshaft. Die Inhaftierung sorgte für eine große Belastungsprobe der deutsch-türkischen Beziehungen, die Umstände seiner Freilassung sind bis heute umstritten.

Am 17. März wird Yücel, der wieder als Journalist für die WeltN24-Gruppe arbeitet, zu einer Lesung nach Mannheim in die Alte Feuerwache kommen. Yücel liest ab 20 Uhr aus seinem Buch „Agentterrorist – Eine Geschichte über Freiheit und Freundschaft, Demokratie und Nichtsodemokratie“. Der Journalist Alexander Graf führt durch den Abend. 

Zum Thema