Kultur

Archäologie

Zeichen auf antiker Schriftrolle entdeckt

Archivartikel

Auf den berühmten Qumran-Rollen mit Bibeltexten vom Toten Meer hat ein israelischer Forscher bisher unentdeckte Schriftzeichen gefunden. Durch eine neue Bildverarbeitungstechnologie seien die Buchstaben auf den rund 2000 Jahre alten Fragmenten jetzt erst sichtbar geworden, bestätigte eine Sprecherin der israelischen Altertumsbehörde in Jerusalem gestern. Die Technologie sei ursprünglich für die US-Weltraumbehörde Nasa entwickelt worden.

Die ersten der rund 2000 Jahre alten Schriftrollen wurden vor 70 Jahren von einem Hirten in einer Höhle am Toten Meer gefunden. Später wurden weitere Fragmente gefunden. Die antiken Schriften gehören zu den wichtigsten archäologischen Funden des 20. Jahrhunderts.