Kultur

Buchmesse Von der Türkei bis zum Verlag Antaios - Frankfurter Branchentreff wirkt schon jetzt viel politischer als die Vorgänger

Zentrum der Meinungs- und Publikationsfreiheit

Archivartikel

Vor genau einem Jahr wurde zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse ein aus dem Gefängnis geschmuggelter Hilferuf von Asli Erdogan verlesen. Am Donnerstag sitzt die türkische Autorin - verfolgt von der autokratischen Regierung ihres Namensvetters Recep Tayyip Erdogan - nun auf einem Podium der weltweit größten Bücherschau. Und sie stellt fast mit Verwunderung fest, dass die von ihren

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2700 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00