Kultur

Pop Bluegrass-Rockgruppe Hayseed Dixie im MS Connexion

Ziemlich perfekte Party-Band

Bereits die Aufbauphase zeugt davon, dass man es beim Auftritt der Gruppe Hayseed Dixie mit keinem gewöhnlichen Rockkonzert zu tun bekommen wird: Nur einige Monitorboxen werden in Stellung gebracht, ansonsten bleibt die Bühne in der Kolbenhalle des Mannheimer MS Connexion Complex leer – mit Ausnahme eines mit Bier und Wasser gefüllten Kühlschranks. Letzterer wird praktisch keine Rolle spielen, sich einem aber noch einmal ins Bewusstsein schieben, wenn John Wheeler, Frontmann der rein Akustik-Saiten-basierten, einst als AC/DC-Coverband gegründeten US-amerikanischen Formation Hayseed Dixie, eine Ode an das Schwarzbier singt – in deutscher Sprache wohlgemerkt, die er auch im Übrigen sehr gut spricht.

Würde man „Hayseed“ in die hiesige Zunge übersetzen, dann landete man bei „Landei“ oder „Hinterwäldler“. Was sich wiederum im US-Kontext ohne große gedankliche Verrenkungen mit abgeschiedenen Gegenden assoziieren lässt, in denen das Wörtchen „Moonshine“ kein poetisierter Verweis auf das Mondlicht ist, sondern schwarzgebrannten Schnaps bezeichnet, der eher noch rasch die Kehle hinabgekippt wird, als der zwischen den Bäumen hervorpreschenden Polizei einen Fahndungserfolg zu gönnen.

Maximum an Energie

Ziemlich genau so kann man sich auch das Spiel von Sänger und Gitarrist Wheeler (aka „Barley Scotch“), Hippy Joe Hymas an der Mandoline, Jake „Bakesnake“ Byers am Bass und Tim Carter am Banjo vorstellen: Ihr Rock-Bluegrass ist so rasend schnell und gut gelaunt als gälte es, jede Minute mit Maximum an Lebensenergie zu füllen – schließlich weiß nur der Himmel, was die nächste bringen mag. Zwar führen die Vier bei ihrem Konzert in der passabel gefüllten Halle auch eigene Stücke im Programm.

Aber man wartet doch vor allem auf die nächsten Bluegrass-Cover-Überraschungen, zu denen neben AC/DC-Versionen von „You Shook Me All Night long“ bis „Highway To Hell“ auch gelungene Interpretationen von Survivors „Eye Of The Tiger“, Totos „Africa“ oder Motörheads „Ace Of Spades“ zählen. Kurz: eine ziemlich perfekte Party-Band.