Kultur

Kulturgeschichte

Zwei Briefe von Clara Schumann

Zwei der Pianistin und Komponistin Clara Schumann (1819-1896) zugeschriebene Briefe sind in Stromberg im Hunsrück entdeckt worden. Die beiden kurzen handschriftlichen Briefe aus den Jahren 1881 und 1883 richteten sich an den Vater einer Klavierschülerin Schumanns, sagte die ehrenamtliche Leiterin des Heimatmuseums, Marianne Wilbert, der Deutschen Presse-Agentur. Schumann habe Maria Mecking in einer Art Konservatorium in Frankfurt unterrichtet. Die „Allgemeine Zeitung“ („AZ“) Mainz und die „Rhein-Zeitung“ hatten über den Fund berichtet. „Ich gehe wirklich davon aus, dass die Briefe echt sind“, sagte die Heimatforscherin. Eine wissenschaftliche Bestätigung gebe es dafür jedoch nicht. Eine Kopie des älteren Briefs hänge jedoch schon seit Jahren im Heimatmuseum. dpa