Kultur

Film Regisseur Sebastian Schipper mit dem Film „Roads“

Zwischen Freiheit und Transit

Archivartikel

Aller Anfang an diesem heißen Sonntagvormittag im Mannheimer Atlantis-Kino ist ein Ausbruch. Denn „Roads“ ist keine der oft gesehenen Coming of Age-Geschichten über zwei junge Protagonisten auf dem Weg in ein besseres Leben. Regisseur Sebastian Schipper hat ein Epos über Flucht und Freundschaft gleichermaßen gedreht, das berührt – und zum Nachdenken animiert.

Dabei ist der Ursprung

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2026 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema